Friedrich Höfer & Andreas Rudloff:
Finistère

vom 27.5.–9.7.2016
in der Galerie des BBKV e.V. und im Theater Plauen

Aquarelle, Zeichnungen und Holzschnitte zu Landschaften der Bretagne

Friedrich Höfer arbeitet seit über zwanzig Jahren im Nordwesten der Bretagne. Das Finistère ist eine Landschaft, die mit ihrem Angebot an spröden Küstenformationen der Technik seiner Holzschnitte entgegenkommt.

Andreas Rudloff war 2015 Gast in dieser Gegend und es entstand eine Serie von dunkelfarbigen Aquarellen.

A. R.

Finistère – Friedrich Höfer

Finistère – Andreas Rudloff

Karsten Mittag: Klang – Linie ­– Fläche
Malerei, Grafik

vom 11.3.–30.4.2016

Maler, die im symbiotischen Verhältnis zur Musik arbeiten oder wie Karsten Mittag ihre kreativen Anfänge ursprünglich in der klassischen Musik suchen, zeigen oft Bilder, die den Aspekt Klang feinfühlig in die Medien Malerei und Grafik übersetzen. Bilder wie Partituren. Natürlich gibt es auch sensible, nichtmusizierende Künstler. Aber das Wissen über musikalische Kompositionstechniken bedeutet kreative Lebenserfahrung und bringt auf jeden Fall wunderbare Ausgangssituationen für Spiritualität in Bildwelten. Langsam blühende Grundstimmungen, Steigerungen, Höhepunkte. Diese Arbeitsweise taugt für verschiedene Sujets. Und besonders Landschaften bieten viele Freiheiten für musikalisch ambitionierte Abstraktionen.

A.R.

Ausstellungseröffnung am Freitag, den 11. Januar 2015 um 18.00 Uhr in der Galerie des BBKV e.V..

Karsten Mittag 1

Karsten Mittag 2

Frank Herbert Zaumzeil: Zeitwanderung
Malerei, Zeichnung

vom 15.1.–27.2.2016

Der Zeitwanderer, Designer und Künstler wird bald 75. Auf dem Weg dahin entstand ein umfangreiches Gesamtwerk. Frank Herbert Zaumzeil präsentiert kalligrafisch ambitionierte Bilder. Eine Aura inspirierter Spontanität vermittelt die Dynamik des Schöpfungsprozesses seiner Bilder.

Frank Herbert Zaumzeil 1

Frank Herbert Zaumzeil 2

Frank Herbert Zaumzeil 3

Christina Röckl: „halloalleendeneu“
Malerei, Illustration

Christina Röckl: „halloalleendeneu“ Einladung

Christina Röckl, Absolventin der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, ist mit Malerei und Büchern unterwegs. Kraftvoll direkte Bildwelten ohne kapriziöse Verzierungen. Ihr Erstlingswerk „Und dann platzt der Kopf“ erhielt den Preis für das Jugendsachbuch 2015.

Ausstellungseröffnung am 27. November 2015
mit der Band „Famous in Suwalki“
um 18 Uhr in der Galerie des BBKV e.V.

Ausstellungsfinissage am 18. Dezember 2015
mit feinstem Hip Hop von „pLeM“
um 18 Uhr in der Galerie des BBKV e.V.

SOH 1

SOH 2

SOH 3

Siegfried Otto Hüttengrund
Polare Übereinkunft
Malerei, Grafik, Figuren

Ich ahne,
dass nichts so bleiben wird wie es war,
wenn die Seele ins Unbegangene fließt
und sich verabschiedet bis zur nächsten Ewigkeit.

S.O.H.

Siegfried Otto Hüttengrund illustriert mit feingliedrigen Holzrissen, die er auch mit intensivfarbigen Lasurmalereien steigert, eine eigene mythologische Weltsicht ohne sich im vorgegebenen Korsett von Weltreligionen oder zeitgeistigen Denkmustern zu verfangen. Seinem Weg kann nur folgen, wer sich Zeit für diese Kunst nimmt. Dazu kommen Porträts von Tom Waits, Ian Anderson und Bob Dylan. Und seit einiger Zeit stehen wir vor, aus seinen Bildern entstiegenen Holzfiguren.

Vom 11. September bis 31. Oktober 2015. Ausstellungseröffnung am 11. September 2015 um 18.00 Uhr in der Galerie des BBKV e.V.

Galerie BBKV e.V., Bärenstraße 4, Plauen
29. Mai bis 11. Juli 2015
Freitag 14.00–18.00 Uhr
Samstag 13.00–17.00 Uhr
und im Theater Plauen

Siegfried Otto Hüttengrund: Medusa mit Hummer

Siegfried Otto Hüttengrund: Entfesselte Engel

Siegfried Otto Hüttengrund: Hommage a Amerigo Vespucci

Siegfried Otto Hüttengrund: Hommage a Rainer Maria Rilke

Siegfried Otto Hüttengrund: Vanitas

  1. Neuere